Wie begleite ich Sie in meiner Praxis?

Fragen Sie sich, wie Sie trotz Krebs weitermachen sollen? Wie Sie es Ihren Angehörigen sagen können? Wie Sie mit der Angst umgehen, dass der Krebs wiederkommt? Ich biete Ihnen einen geschützten, vertrauensvollen Raum, wo Sie alles loswerden können, was Sie bedrückt.

Erklärung der Deutschen Krebsgesellschaft psychoonkologische Begleitung:

  • Patienten und Angehörige darin unterstützen, die seelischen und körperlichen Belastungen durch die Krebserkrankung zu verarbeiten
  • das seelische Wohlbefinden der Krebspatientinnen und Krebspatienten verbessern
  • Begleit- und Folgeprobleme verbessern, die während und durch die Diagnostik und Therapie entstehen
  • die eigenen Bewältigungsmöglichkeiten (Ressourcen) der Betroffenen stärken
  • die Teilhabe am normalen Leben ermöglichen

Vor allem geht es bei der Psychoonkologie darum, die Lebensqualität der erkrankten Menschen und ihrer Angehörigen zu erhalten und zu erhöhen.“ (Quelle: www.krebsgesellschaft.de)

Geprüfte Qualität: Durch meine Fortbildung am Institut für Psychoonkologische Fort- und Weiterbildung (PsyOnko Köln, Prof. Dr. Volker Tschuschke) und bestandene Prüfung bin ich als Psychoonkologin von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) unter der Reg.-Nr. PSO-2010-01 zertifiziert und anerkannt. Regelmäßige Supervisionen bei Prof. Dr. Tschuschke halten meinen hohen Qualitätsstandard.

In meiner Praxis umfasst eine psychoonkologische Begleitung:

  • Unterstützende Gespräche während und nach der Behandlung
  • Hilfe bei der Krankheitsbewältigung
  • Gespräche mit Angehörigen
  • Hilfe bei Therapieentscheidungen
  • Förderung der Stärkung der Widerstandskraft
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Heilhypnose
  • Beratung über komplementäre Krebstherapie
  • Freude empfinden trotz schwieriger Situation
  • Vorstellungskraft nutzen
  • Selbstheilungskräfte aktivieren
  • Hoffnung, Glauben und Vertrauen aufbauen